Vom heilsamen Umgang mit Verlust und Trauer

Zwei Abende zum Thema Trauer.

1. Abend: Schritte durch die Trauer

Ein Abend für Menschen in persönlichen Trauer- und Verlustsituationen

Montag, 19. November 2012 19h30-21h30

Wenn wir in einer Verlustsituation drin sind, verstehen wir uns oft selbst nicht recht. Egal ob es ein Todesfall, eine Scheidung, der Verlust der Arbeitstelle, der Gesundheit oder der Heimat ist, alles will durch schritten sein. Wir haben dann oft nahe am Wasser gebaut, sind empfindlich, reagieren heftig oder sind versteinert.

Inhalt

Das Referat will uns helfen, besser zu verstehen, was Trauernde erleben, die einen lieben Menschen oder sonst etwas Wichtiges verloren haben. Anhand der Trauerphasen von Verena Kast soll verständlich werden, dass Trauern ein gesunder Prozess ist, der unsere Lebenskräfte neu mobilisieren will. Trauer ist eine Fähigkeit der Seele, die uns hilft, Schicksalsschläge zu verarbeiten. Sie ist deshalb nicht mit Depression gleichzusetzen. Je nach Situation unterscheidet man aktuelle, biographische und familiäre Trauer. Jede dieser Formen benötigt einen eigenen Umgang.

Ziel

Die Teilnehmenden erhalten Hilfestellungen, sich mit ihrer persönlichen Trauer auszueinander zu setzen und andere in ihrem Prozess der Trauer besser zu verstehen.

2. Abend: Liebevoll begleiten in Trauersituationen

Ein Abend für Menschen, die Trauernde besuchen oder begleiten

Montag, 26. November 2012 19h30-21h30

Wenn Sie regelmässig alte Menschen besuchen oder ihre alternden Eltern begleiten, kommen Sie mit dem Thema Abschied und Trauer in Berührung. Gefühle wie Angst, Wut und Trauer können hilflos machen. Wie begegne ich in solchen Situationen meinem Gegenüber und wie gehe ich mit meinen eigenen Gefühlen um?

Inhalt

Anhand praktischer Übungen setzen wir uns mit konkreten Besuchssituationen auseinander. Grundlage sind dabei die Trauerphasen, wie sie am ersten Abend vermittelt werden. Wie können wir Schweigen aushalten und Worte aus der Tiefe finden? Wie sagen wir Adieu und wie lernen wir, andere Menschen loszulassen?

Ziel

Auf dem Hintergrund christlicher Spiritualität und eingebettet in Rituale und Stille setzen wir uns mit Trauersituationen auseinander und erhalten Anleitung für einen hilfreichen Umgfang mit Trauernden.

Arbeitsweise rosa Rose

  • Einstiegsreferate
  • Selbstreflexion
  • Zweieraustausch
  • Rituale

Ort und Zeit

Montag, 19. und 16. November 2012, 19h30h - 21h30
Kirchgemeindehaus Greifensee

Die Abende können auch einzeln besucht werden.

Veranstalter

Reformierte Kirchgemeinde Greifensee