Wenn die Eltern älter werden

Der Umgang der Generationen aus systemischer Sicht

Inhalt

Immer mehr Menschen erfahren sich zwischen den Generationen. Die Kinder und Grosskinder wachsen heran, während die eigenen Eltern älter werden. Dies fordert uns heraus, ganz verschiedene Rollen wahrzunehmen und uns mit Verantwortung und Abgrenzung auseinanderzusetzen. Daneben läuft häufig der Film der eigenen Kindheit, sodass alte Verletzungen zu Hürden im täglichen Umgang werden. Diese Hindernisse möchten zu Chancen werden, um uns mit dem, was war, zu versöhnen.

TeilnehmerInnen

Für Menschen, die als Erwachsene ihre Beziehung zu ihren Eltern neu gestalten möchten.

Zielsetzung

Persönliche Auseinandersetzung mit den eigenen Eltern. Sie erhalten eine Einführung in die Familiensystemik und werden angeleitet, ihre eigenen Beziehungen zu reflektieren.

Methoden

Mit Kurzreferaten, Selbstreflektion, Diskussionen und Ritualen tasten wir uns an das Thema heran.

Datum und Zeit

Beginn: Freitag, 15. Februar 2013 um 10h30
Schluss: Sonntag, 17. Februar 2013 um 13h30

Kursgeld

Fr. 230.- (plus Pensionskosten)

Kursort

Kloster Kappel
Kappelerhof 5
8926 Kappel am Albis

Anmeldung

unter Tel. 044 764 88 30
E-Mail: kurse.theologie@klosterkappel.ch

Informationen

Weitere Informationen unter www.klosterkappel.ch

Veranstalter

"Kurse in Kappel", ein Angebot der evang.-ref. Landeskirche der Kantons Zürich

Ermässigung

Niemand soll aus finanziellen Gründen zurückstehen müssen.
Sie können bei Ihrer Anmeldung um Ermässigung aus unserem Solidaritätsfonds anfragen.
Selbstverständlich behandeln wir Ihre Anfrage vertraulich.

Rücktritt

  • Abmeldung nach erfolgter Kursbestätigung Fr. 50.--
  • 1 Monat bis 3 Tage vor Kursbeginn: 20% der Gesamtkosten
  • innerhalb von 3 Tage vor Kursbeginn: 50% der Gesamtkosten
  • Nichterscheinen ohne Abmeldung: volle Kosten

Anreise

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist Kappel via Zug und Baar (ausserhalb des Zürcher Verkehrsverbundes!)
oder mit dem Postauto ab Zürich-Wiedikon zu erreichen.

Mit dem Privatwagen kommen Sie via Albispass oder Sihltal (von Zürich her)
bzw. via Autobahn und Ausfahrt Baar in Richtung Albis (von anderen Regionen her).
Die hauseigenen Parkplätze sind signalisiert.