Die Tochter meiner Mutter

Frauen - Impulswochenende vom 2. - 4. Mai 2014

Inhalt Frauen im Spiegel

Ich bin und bleibe die Tochter meiner Mutter und dies mein
ganzes Leben lang. Das bleibt auch so, wenn unsere
Beziehung spannungsgeladen ist und ich wenig Nähe spüre.
Oftmals steckt aber keine böse Absicht dahinter und
noch öfter leiden beide darunter.
Wir spüren deshalb der Frage nach, wie sich die Beziehung
zur eigenen Mutter auf mein Leben ausgewirkt hat. Wer war
sie? Wie sah ihre Welt aus und was hat ihr Leben geprägt?
Wo haben Ereignisse und Verletzungen unsere Beziehung
erschwert oder gar unterbrochen? In diesem Sinne will
das Seminar gegenseitiges Verständnis und Versöhnung fördern. Es will uns die Augen öffnen, für das was wir von unserer Mutter erhalten haben und uns ermutigen, in das einzuwilligen, was nicht gelebt werden konnte. Unsere Gedanken wollen wir einbettenin Gottes väterlich- mütterliches Lieben, das unser menschliches Elternsein übersteigt.

Methoden

Durch Biographiearbeit machen wir uns auf Spurensuche nach dem, was zwischen uns und unsern Mütter war.
Dabei helfen uns: Kurzreferate, spirituelle Inputs, Stille, Körperarbeit, kreative Ausdrucksmittel, Musik und Rituale.
Möglichkeit zu Einzelgesprächen.

Teilnehmer

Das Wochenende richtet sich an Frauen, die in ihrer Beziehung zur eigenen Mutter weiterkommen möchten. Dabei spielt es keine Rolle, wie alt die Mutter ist und ob sie noch lebt. Auch Mütter sind herzlich willkommen.
.

Datum und Zeit

2014: Freitag, 2. Mai 18h - Sonntag, 4. Mai 14h30

Ort

Zentrum Ländli
6315 Oberägeri

Veranstalter

Evangelischer Diakonieverband Zentrum Ländli
Ländliseminare

Programm aeltere Mutter

Zeit Inhalt
Freitag  
Ab 14h Zimmerbezug
18h Abendessen
19.30 Einführung ins Thema
ca.21.30 Tagesschluss
Samstag  
Ab 8h Frühstück
9h Thema: Auch Mütter haben ihre Geschichte
12h Mittagessen
16h Thema: Starke Mütter - starke Töchter (Der Mutterkomlex nach C.G. Jung)
18h Abendessen
19h30 Thema: Meine Mutter - meine erste Bezugsperson (Entwicklungspsychologische Aspekte)
ca. 20h45 Tagesschluss
Sontag  
Ab 8h Frühstück
9h30 Mütter und Töchter innerhalb eines Familiensystems (Systemischer Ansatz)
12h Mittagessen
13h30 Auswertung und Ausblick
14h30 Abschluss

Seminarkosten

Fr. 180.-

Pensionskosten

In den nachstehend genannten Kosten pro Person sind folgende Leistungen inbegriffen:

  • 2 Tage Vollpension (Frühstücks-Buffet, 4-Gang-Mittagsmenu, 3-Gang-Abendmenu)
  • Kurtaxe, Gratis Benutzung des Hallenbades mit Wellness-Bereich
Art Preis
Einfaches EZ ohne WC/Dusche im Haus Tanneck CHF 198.00
EZ ohne WC/Dusche CHF 206.00
EZ mit WC/Dusche CHF 302.00
DZ ohne WC/Dusche im Haus Tanneck CHF 190.00
DZ ohne WC/Dusche CHF 198.00
DZ mit WC/Dusche CHF 294.00

Anmeldung

Zentrum Ländli
Seminare und Tagungen
6315 Oberägeri
Tel. 041 754 92 14, Fax 041 754 92 13
E-mail: seminare@laendli.ch


Abmeldung

  • Bei Abmeldung bis 14 Tage vor Beginn wird eine Bearbeitungsgebühr von Fr. 50.- erhoben.
  • Bei kurzfristiger Abmeldung (4 - 13 Tage vor Seminarbeginn) werden 50% der Pauschalkosten verrechnet.
  • Ab 3. Tag vor Seminarbeginn oder bei Nichterscheinen müssen wir den vollen Preis in Rechnung stellen.

Wir empfehlen Ihnen darum, eine Annullationsversicherung abzuschliessen. (Wird vom Haus angeboten.)


Verkehrswege

Anreise mit der Bahn

  • SBB bis Bahnhof Zug
  • ZVB-Bus bis Endstation Oberägeri
  • Hotelbus bis Kur- und Ferienhaus Ländli Oberägeri - oder Postauto Richtung Sattel bis Station Ländli

Anreise mit dem Auto

  • über Zug (Autobahn-Ausfahrt Baar) - Richtung Ägeri - Neuägeri - Unterägeri, Oberägeri (ca. 2 Kilometer ausserhalb des Dorfes)
  • über Sattel - Morgarten
  • über Ratenpass - Oberägeri - Richtung Sattel

Zentrum Ländli

Das einmalig gelegene Ländli auf der Sonnenseite des Ägerisees ist ein bekannter Ort der Begegnung und Erholung.
Zimmer unterschiedlicher Komfortstufen, Hallenbad, der neue Wellness-Bereich, Spazierwege, Ruderboote, Fahrräder
und abwechslungsreiches Essen machen den Ländli-Aufenthalt zum Erlebnis.
Unsere Angebote sollen zum Leben und Glauben ermutigen und Menschen in Selbstkompetenz
sowie in ihrer sozialen und geistlichen Kompetenz fördern.

Das Zentrum Ländli ist ein Zweig des evangelischen Diakonieverbandes Ländli.
Rund 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind für das Wohl unserer Gäste besorgt.

Weitere Infos zum Haus: www.zentrum-laendli.ch