Abschied und Trauer

Liebevoll begleiten in Trauersituationen

Zweitagesseminar

Die Teilnehmenden setzen sich mit ihrer persönlichen Trauer und mit Abschied und Trauer in der Begleitung auseinander

Wenn Sie regelmässig alte Menschen besuchen, kommen Sie mit dem Thema Abschied und Trauer in Berührung. Gefühle wie Angst, Wut und Trauer können hilflos machen. Wie begegne ich in solchen Situationen meinem Gegenüber und wie gehe ich mit meinen eigenen Gefühlen um?

Der Kurs vermittelt Grundlagen zum Trauerprozess und gibt Raum für die persönliche Auseinandersetzung mit den Themen Abschied und Trauer. Wenn wir uns mit eigenen Verlustsituationen auseinandersetzen, wächst auch unser Verständnis für betroffene Menschen, so dass wir Schweigen aushalten und Worte aus der Tiefe finden können.

Ziel

Die eigene Auseinandersetzung mit Sterben und Tod soll uns helfen, uns selber und die betroffenen Menschen besser zu verstehen. Auf dem Hintergrund christlicher Spiritualitšt und eingebettet in Rituale und Stille setzen wir uns mit eigenen Trauersituationen auseinander und erhalten Anleitung für einen hilfreichen Umgfang mit Trauernden.

Inhalt rosa Rose

  • Die Trauerphasen von Verena Kast
  • Der eigenen Trauer begegnen
  • Menschen in Trauersituationen hilfreich begleiten
  • Psychohygiene - Als Besucherin zu sich selber Sorge tragen

Arbeitsweise

  • Einstiegsreferate
  • Selbstreflexion
  • kreative Vertiefung
  • Zweieraustausch und Austausch in Gruppen
  • Rituale

Ort und Zeit

Dienstag 3. und 17. April 2012, 9h - 16h30
Haus am Lindentor, Hirschengraben 7, 8001 Zürich

Kosten

Fr. 140.-

Anmeldung

Bis 19. März 2012 an:
Telefon: 044 258 92 56
E-Mail: freiwilligenarbeit@zh.ref.ch

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.zh.ref.ch/freiwillig

Veranstalter

Evangelisch-reformierte Landeskirche
Fachstelle Freiwilligenarbeit
Haus am Lindentor, Hirschengraben 7, 8001 Zürich