Geprägt von meiner Mutter

Wege der Abgrenzung, Achtung und Versöhnung

Frauen - Impulswochenende vom So. 30. April. - Mi. 3. Mai 2017

Inhalt Mutti

Ich bin und bleibe die Tochter meiner Mutter und dies mein
ganzes Leben lang. Das bleibt auch so, wenn unsere
Beziehung spannungsgeladen ist und ich wenig Nähe spüre.
Oftmals steckt aber keine böse Absicht dahinter und
noch öfter leiden beide darunter.
Wir spüren deshalb der Frage nach, wie sich die Beziehung
zur eigenen Mutter auf mein Leben ausgewirkt hat. Wer war
sie? Wie sah ihre Welt aus und was hat ihr Leben geprägt?
Wo haben Ereignisse und Verletzungen unsere Beziehung
erschwert oder gar unterbrochen? In diesem Sinne will
das Seminar gegenseitiges Verständnis und Versöhnung
fördern. Es will uns die Augen öffnen, für das
was wir von unserer Mutter erhalten haben und uns ermutigen,
in das einzuwilligen, was nicht gelebt werden konnte. Unsere
Gedanken wollen wir einbettenin Gottes väterlich-
mütterliches Lieben, das unser menschliches Elternsein
übersteigt.

Methoden

Durch Biographiearbeit machen wir uns auf Spurensuche nach dem, was zwischen uns und unsern Mütter war.
Dabei helfen uns: Kurzreferate, spirituelle Inputs, Stille, Körperarbeit, kreative Ausdrucksmittel, Musik und Rituale.
Möglichkeit zu Einzelgesprächen.

Teilnehmer

Das Wochenende richtet sich an Frauen, die in ihrer Beziehung zur eigenen Mutter weiterkommen möchten. Dabei spielt es keine Rolle, wie alt die Mutter ist und ob sie noch lebt. Auch Mütter sind herzlich willkommen.
.

Datum und Zeit

So. 30. April. 16h - Mi. 3. Mai 13h 2017

Gestaltung

Meditieren

Wir meditieren täglich einen Bibeltext oder einen Text aus der christlichen Tradition.
Je nach Wetter finden die Meditationen draussen statt.
Rituale, Texte und die Natur sollen uns in Berührung mit Gott bringen, so wie wir Ihn im Moment persönlich verstehen.

Körperarbeit

Entspannungsübungen und leichte Gymnastik helfen uns, unseren Körper wahrzunehmen und zu pflegen.

Schweigen

Der Kurs wird zum Teil im Schweigen durchgeführt. Das Schweigen befreit von hohlen Höflichkeiten und von der Pflicht, Nichtssagendes auszutauschen.
So entsteht ein Freiraum, den wir im Alltag kaum kennen. Es ist ein Raum, in dem ich zu mir selber finden und die Richtung für mein Leben neu erkennen kann.

Austauschmöglichkeiten und Zeit für Einzelgespräche sind eingebaut.

Tagesstruktur

Der Morgen wird gemeinsam gestaltet.
Der Nachmittag ist bis 15h oder 16h frei.
Das Abendprogramm dauert von 20h-21h
Das Schwiegen dauert ab Ende der Abendeinheit bis nach der Morgenmeditation. Das Frühstück ist deshalb in der Stille - begleitet von Musik.

Zielgruppe

für Töchter jeglichen Alters, die bereit sind, sich mit mit der eigenen Mutter-Beziehung auseinanderzusetzen.

Allgemeine Kursinformationen

Datum und Zeit

Beginn: Sonntag, 30. April 2017 um 16h
Schluss: Mittwoch, 3. Mai 2017 um 13h

Teilnehmerzahl

Max. 18 Personen

Kursgeld

Pro Person Fr. 250.-
Kursgeldermässigung auf Anfrage möglich

Unterkunft

Campo Rasa

Das Campo Rasa verfügt über einfache 1er und 2er Zimmer mit Dusche und WC auf dem Gang.
1er Zi. VP: Fr. 97.- pro Tag/Pers.
2er Zi. VP: Fr. 82.- pro Tag/Pers.
Vom Programm her werden 1er-Zimmer empfohlen.

Rasa ist ein unberührtes, autofreies Tessiner Bergdorf im Centovalli. Es liegt auf 900m über Meer und ist nur mit einer Seilbahn erreichbar. Deshalb eignet es sich für Stilleangebote in der Natur, zum Auftanken und schlicht und einfach da zu sein.

"Sich den Luxus der Einfachheit leisten" - So stellt sich Campo Rasa selber vor. Das Campo Rasa wird von der VBG (Vereinigte Bibelgruppen in Schulen, Universitäten und Beruf) getragen. Es ist ein Haus mit einer Vielzahl verschiedener Angebote im Bereich christlicher Erwachsenen-bildung und christlicher Spiritualität. Geprägt wird das Haus von einer Hausgemeinschaft, die zusammen wohnt und arbeitet und so dem klösterlichen Gebot "Ora et labora" nachlebt.

Anmeldung

Bis 2. April 2017 unter
Campo Rasa
6655 Intragna
Tel. 091 798 13 91
Fax. 091 798 13 88
info@camporasa.ch
www.camporasa.ch

Infos und Fragen

Ruth Schmocker, N. 077 482 75 14
eMail Ruth Schmocker: info@ruthschmocker.ch

Eine Anmeldebestätigung und nähere Kursunterlagen erhalten Sie
14 Tage vor Ferienbeginn.

Auf Abmeldungen nach Anmeldeschluss wird eine
Annulationsgebühr erhoben.

  • Dorf
  • Wegweiser
  • Dorf Wolken